Verzehr von Lebensmitteln

Verzehr von Lebensmitteln

Frage 1

Hoeveel ‘verborgen suikers’ eten we?

Antwort

Zogenaamde 'verborgen suikers' leveren gemiddeld minder dan 1 procent van de totale hoeveelheid calorieen, blijkt uit recent onderzoek in Nederland van Wageningen University. Van alle suikers die wij op een dag eten, krijgen wij ongeveer 4,1 gram van deze 'verborgen suikers' binnen. Dit is de hoeveelheid suikers in één slokje appelsap. 

Met de term ‘verborgen suikers’ bedoelen ngo’s, suikers die zijn toegevoegd in producten waarvan de consument het niet direct verwacht. De EU verplicht fabrikanten om alle toegevoegde suikers specifiek te vermelden op het etiket. Suikers zijn dus nooit verborgen in een product.

Fabrikanten gebruiken 'verborgen suikers' onder meer in soepen, sauzen, vleeswaren en hartige snacks. De suikers helpen bijvoorbeeld om de juiste, kleine hoeveelheid geur- of smaakstoffen tijdens het productieproces toe te voegen. Deze suikers hebben zo een technologische functie. Een bakker voegt bijvoorbeeld een beetje suiker toe om brooddeeg te laten rijzen. Dit brood bevat per 100 gram, 2 tot 3 gram suikers. Per boterham is dat 0,7 tot 0,9 gram suikers.

Vergelijk dat maar eens met ketchup. Deze saus bevat naar verhouding veel suikers (25 gram per 100 gram). Een derde van die suikers komt uit de tomaten zelf. De overige suikers zijn toegevoegd om de zure smaak te neutraliseren en de wateractiviteit te verlagen. Twee derde valt onder de term ‘verborgen suikers’. Eén eetlepel ketchup levert 6,2 gram suikers maar Nederlanders eten gemiddeld niet veel ketchup.

De Wageningse onderzoekers hebben vastgesteld dat ‘verborgen suikers’ gemiddeld minder dan 1 procent (0,7 procent) van de totale hoeveelheid calorieën leveren. Het overgrote deel (92 procent) van de inneming van toegevoegde suikers wordt geleverd door ‘zoete’ producten als frisdrank, cake en koek, sap, suiker en snoep. Dit zijn producten waarvan de onderzoekers aannemen dat de consument de aanwezigheid van suikers hierin verwacht.

Lees meer over dit onderzoek op de website van het Kenniscentrum suiker & voeding

Frage 2

Wie viele Zuckerzusätze essen wir jährlich in den Niederlanden?

Antwort

Die jährliche Durchschnittsmenge an von Niederländern konsumierten Zuckerzusätzen beträgt 26 kg. Das ist eine tägliche Durchschnittsmenge von 71 Gramm, die zu 12% zur gesamten Energie-Aufnahme beiträgt. Der Anteil zugesetzter Saccharose (Zucker) daran ist unbekannt.

Männer (19-69 Jahre) nehmen mehr (53-74 Gramm pro Tag) zu sich als Frauen (42-57 Gramm pro Tag). Die meisten Zuckerzusätze - 100 Gramm pro Tag - werden von Jungen im Alter von 14-18 Jahren konsumiert. Mädchen zwischen 9-13 Jahren haben mit 90 Gramm pro Tag den höchsten Verzehr unter den Frauen. Kinder (7-18 Jahre) nehmen sowohl an Gewicht als auch an Energieanteil mehr Zuckerzusätze zu sich als Erwachsene (19-69 Jahre). Zuckerzusätze sind alle Mono- oder Disaccharide (bzw. Zuckerarten), die während der Produktion und Zubereitung von Nahrungsmitteln zugesetzt werden. Von Natur aus vorhandene Mono- und Disaccharide in unbearbeiteten Produkten (Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Fisch, Fleisch, Geflügel und Eiern) und in Säften, Obstkonzentraten und Brot fallen nicht unter diese Bezeichnung, ebenso wenig wie Laktose in Milchprodukten.

Frage 3

Wie viel Zucker essen die Niederländer pro Jahr?

Antwort

Die durchschnittliche Einnahme von Zucker in der niederländischen Bevölkerung liegt bei 65 Gramm pro Tag, entsprechend 24 kg pro Jahr.

Dabei wird sowohl der von Natur aus enthaltene Zucker, als auch der in z.B. Früchten und Gemüse vorhandene mitgerechnet. Männern (19-69 Jahre) verzehren eine größere Menge (52-67 Gramm pro Tag) als Frauen (45-55 Gramm pro Tag). Der meiste Zucker – 85 Gramm pro Tag – wird von Jungen im Alter zwischen 9-13 Jahren verzehrt. Mädchen desgleichen Alters essen 82 Gramm pro Tag. Frauen zwischen 50-69 Jahren konsumieren durchschnittlich 45 Gramm Zucker pro Tag.

Frage 4

Ist der Zuckerkonsum in den letzten Jahren gestiegen?

Antwort

Nein, der Verzehr von Zuckern ist seit 1987 nicht gestiegen.

Alle Mono- und Disacchariden (das sind alle einfachen Zucker zusammen) liefern 21 Prozent der täglichen Energiezufuhr. Das sind sowohl Zucker, die von Natur aus enthalten sind, als auch zugefügte Zucker. Die gesamte Zufuhr von Saccharose (Zucker) liegt in den Niederlanden bei durchschnittlich 65 Gramm pro Tag (24 kg pro Jahr). Das umfasst die von Natur aus (in Früchten und Gemüse) enthaltenen Zucker sowie zugefügte Saccharose (Kristallzucker). Saccharose liefert durchschnittlich 11 Prozent der täglichen Energiezufuhr. Die Hauptquelle der Mono- und Disacchariden bei Kindern sind Erfrischungsgetränke und Molkereiprodukte. Das Gleiche gilt auch für erwachsene Männer. Frauen nehmen ihre Zucker vor allem über Molkereiprodukte und Früchte zu sich.

Beitrag einzelner Erzeugnisse an der täglichen Zufuhr von Mono- und Disacchariden:


infographic-2c-de